Das Faltschloss wird sicherer

Es gibt tatsächlich Fahrradfahrer, die noch nie etwas von einem Faltschloss gehört haben. Dabei kann gerade mit diesem eine besonders hohe Sicherheit erreicht werden.

An der Sicherheit wird weiter gearbeitet

Das Faltschloss gilt als gelungener Kompromiss aus Gewicht, Länge und Flexibilität. Warentester sind sich jedoch darin einig, dass die Modelle im Vergleich zu Ketten- und Bügelschlössern bei der Sicherheit noch etwas aufzuholen haben. Bei diversen Tests schlossen die Faltschlösser nur mit mittleren Werten ab. Das spornt jedoch die Hersteller an, diesen Typ zu verbessern. Das Faltschloss wird von dem einem oder anderen Anbieter immer einmal weiter entwickelt.

Nutzereigenschaften verbessern

Da gibt es z.B. das Faltschloss der Marke TRELOCK. Hier wird besonders der starke und flexible Gelenkbolzen hervorgehoben. Der Hersteller schildert zudem die Click-In Funktion bei manchem Modell als besonders vorteilhaft, weil es selbst im Dunklen schließt. Das erleichtert dem Nutzer den Umgang mit dem Faltschloss ungemein. Wer regelmäßig mit dem Rad unterwegs ist, weiß, wie schwierig es wird, in der Nacht das Rad zu sichern. Gerade unter Zeitdruck, z.B. vor der Zugabfahrt, kann das zum Problem werden. Berufspendler könnten vom Click-In profitieren und ein paar Minuten herausschinden. TRELOCK hat zudem mittlerweile einige Faltschlösser im Angebot, mit denen das Fahrrad an einen größeren Gegenstand befestigt werden kann. Das könnte eine Straßenlaterne sein. Diese sägt bestimmt so schnell kein Fahrraddieb ab.

Unboxing eines Trelock Faltschlosses

Schreibe einen Kommentar